Überwachungskameras für Ihre Sicherheit zu Hause – WLAN Kameras im Test.

Die Wireless LAN (WLAN) Überwachungskamera ist die kabelose Bauart der Netzwerkkamera (IP-Kamera). Diese Überwachungs- Kamera stellt digitale Signale in Gestalt eines Videostreams zu Verfügung. Mit einem entfernten Endgerät kann jener Videostream empfangen und wiedergegeben werden. WLAN Kameras haben ihre Verwendung in der privaten Wohnungs- wie auch Haus Überwachung sowie im gewerblichen zudem öffentlichen Bereich.

Es gibt eine Vielfalt von Überwachungs- Kameras für verschiedenartige Zwecke: Infrarotkameras, Minikameras, Netzwerkkameras, Wireless LAN-Kameras, Speicherkameras, Kameras mit automatischer Zoom-Schwenk-Neige-Funktion, Überwachungskameras mit Bewegungsmeldern, etc. und jeweilig Kombinationen davon.

Kameras mit WLAN oder auch IP Kameras genannt sind Kameras, welche mittels Funk Bilder an einen Computer senden, wo diese angesehen sowie gespeichert werden können. Einige können sich sogar direkt mit dem DSL Modem verbinden, ohne dass man einen Wireless Router benötigt.

Aktuelle IP Kameras besitzen eine Menge interessanter Features, die das Überwachen von Geschäftsräumen oder auch Privat- Wohnungen vereinfachen.

Es gibt Überwachungskameras mit:

  • Bewegungsmelder, welcher sich erst einschaltet, sobald sich im Zimmer etwas bewegt.
  • Speicherung Auf SD Speichermedien können inzwischen leicht 24 Stunden Video Überwachung gespeichert werden
  • Intelligent Motion Detection, die nach Auslösen mittels Bewegung Fotos per Email versenden.
  • Zugang über das World Wide Web und inzwischen auch Zugriff über Smartphones mit Hilfe entsprechender Apps der Hersteller.
  • Schwenkbare Videokameras, welche sowohl in der Horizontalen und Vertikalen das Objektiv schwenken und hierdurch einen großen Winkel des zu überwachenden Raums abdecken
  • Eingebaute Mikrofone, die den Ton mitschneiden
  • LEDs für die Überwachung bei Nacht
  • Direkte Verbindung mit dem DSL Anschluss ohne die Notwendigkeit einen WLAN Router zu installieren.
  • Mini Kameras zur Spionage

Besonders für den privaten Bedarf gibt es ein erheblich unübersichtliches Angebot an Überwachungskameras mit Wireless LAN. Wir haben nach den besten Kameras recherchiert und haben nachfolgende Modelle entdeckt.

Überwachungskamera
Bewegungs-
melder
Pan / Tilt
gehosteter
Service*
Nacht-
sicht
Preis ca.
INSTAR IN-3011
+
+
+
+
100 EUR
Foscam FI8918W
-
+
+
70 EUR
D-Link DCS 930 L
+
+
50 EUR
D-Link DSC 942 L Video
+
+
100 EUR
7Links Pan-Tilt-IP-Kamera
+
+
+
65 EUR
Wansview NC-541W
+
+
+
60 EUR
Hootoo HT-IP 206
+
+
+
+
65 EUR
Wansview Outdoor
+
+
+
60 EUR
EASYN WLAN Pan Tilt
+
+
+
70 EUR
Axis M1031W
+
+
250 EUR

* gehosteter Service: Manche Anbieter bieten ein Internet Portal an, über das auf die Kamera zugegriffen werden kann. Dies ist die bequemste Lösung vor allem für diejenigen, die sich nicht so gut mit Netzwerktechnik auskennen. Auf die Kamera kann selbstverständlich ebenso permanent durch das Internet zugegriffen werden, per Browser oder auch mittels herstellereigener App oder Apps von Drittanbietern. Man sollte sich dafür aber ein bisschen auskennen, DNS Service wie auch IP Adresse sollten keine Fremdwörter sein.

Je nach Anforderungen gibt es passende Wireless LAN Kameras für den Innen- oder Außeneinsatz die regendicht wie noch kälteresistent sind. Keinesfalls jede Kamera ist wetterbeständig, daher sind Überwachungskameras für den Außenbereich hochwertiger in der Abschirmung und Abdeckungsverarbeitung. Für den Außeneinsatz eignen sich Farbkameras mit einem beheizten Wetterschutzgehäuse.

Durch die Programmierung verschiedener Zoom-Schwenk-Neige-Positionen können kritische Bereiche pausenlos vollständig überwacht wie auch aufgezeichnet werden.

Bereits einfache Wireless LAN IP Kameras liefern nachts, mittels lichtstarken IR-LEDs, scharfe Bilder.

WLAN Überwachungs- Kameras können wie ein weiterer Computer an einen bestehenen Router angeschlossen und folglich in das Computernetz eingebettet werden. Dadurch kann von jedem Computer des Netzwerks auf die Bilder der Überwachungskamera zugegriffen werden.

Anbieter höherwertiger Überwachungskameras bieten sogenannte Cloud Services an. Über eine Internetseite lassen sich die Überwachungskameras konfigurieren und von jedem Ort der Erde mit Internetanbindung überwachen.

Die Funk IP Kamera überträgt das Video Signal mittels Funk. Bei optimalen Bedingungen kann das Signal über die Entfernung von bis zu 100 Metern Luftlinie zwischen dem Sende- und dem Empfangsgerät übertragen werden. Dies kann aber durch Wände sowie sonstige Hindernisse beeinträchtigt werden.

Bei modernen IP Überwachungskameras werden die Bilder durch das MJPG-Komprimierungsverfahren intelligent komprimiert und verschlüsselt. Als Folge beanspruchen jene auf der einen Seite wenig Speicherplatz und Übertragungskapazität, können andererseits nur von jemandem abgerufen werden, der das Passwort kennt. Hierdurch können auch sensible Bereiche und sensible Daten sicher überwacht werden.

Die einfachen Überwachungskameras arbeiten mit einer Auflösung von 640 x 480 Bildpunkten und zeichnen bis zu 30 Bilder pro Sekunde auf. In der Regel offerieren die Anbieter entsprechende Programme für die Aufzeichnung der Bilder auf dem PC an. Einige Wireless LAN Kameras sind auch mit einer SD Speicherkarte ausgestattet und können selber aufzeichnen.

Zur Überwachung von Bereichen ohne Stromversorgung stehen Überwachungskameras mit einer Stromversorgung per Akku zur Verfügung. Diese Funk Kameras werden in der Regel durch einen Bewegungsmelder aktiviert und zeichnen erst dann die gewonnenen Bilder auf die integrierte Speicherkarte auf, welche dann per USB-Verbindung oder Karten-Lesegerät auf einen Computer übertragen werden können.

Anbieter wie Foscam bieten mit ihren IP Wireless LAN Überwachungskameras Sicherheit im Internetzeitalter. Zu den verschiedenen Pluspunkten zählen insbesondere eine Funktionalität, die die Aufnahmen von berechtigten Personen weltweit von internetfähigen Geräten abgerufen werden können, von PC, Tablet wie auch Smartphone.

Wenngleich einfache IP Überwachungskameras bereits ab ca. 50 EUR zu haben sind, kosten Überwachungskameras für den professionellen Einsatz viele hundert Euro. Bereits preisgünstige Überwachungskameras unterhalb 100 Euro lassen sich ganz leicht mittels Plug & Play installieren und das ohne im Vorfeld mühsam Kabel verlegen zu müssen. Im Vergleich zu mehreren herkömmlichen Überwachungskameras mit Netzwerkkabeln sind Installationsaufwand sowie -kosten bei WLAN Überwachungskameras bei weitem geringer.


INSTAR IN-3011


Eine INSTAR IN-3011 ist eine jener wenigen Wireless LAN Überwachungs- Kameras, die mehrheitlich gute Rezensionen von seinen Käufern bekommt. Für knapp 100 EUR bekommt man eine technisch hoch entwickelte WLAN Kamera, die für den Hausgebrauch ideal ausreicht.

Es lassen sich bis zu 15 feste Kamerapositionen programmieren, die der integrierte Motor in bestimmten Zeitabschnitten abläuft. Die Kamera ist mit Mikrofon sowie Lautsprecher ausgerüstet. Darüber lässt sich zum Beispiel direkt per Video mit einer Person im Raum von überall auf der Erde kommunizieren.

Über die Weboberfläche (in Deutschland gehostet) wird jenes Video live gestreamt. Es sind eine oder mehrere Kameras direkt abrufbar. Bis zu 8 weitere Überwachungskameras können zugeschaltet werden. Passwortschutz für bis zu 10 Anwender kann hierfür eingerichtet werden. Die Überwachungskamera lässt sich über PC, Mac, iPhone, iPad und Android Smartphones navigieren, entsprechende Apps stehen für Android wie auch iPhone gratis zur Verfügung.

Die Kamera wird direkt über 54 MBit Wireless LAN an den Router verbunden, ohne dass ein PC eingeschaltet sein muss. Selbige kann aber auch über LAN ins Netzwerk eingebunden werden. Bei dem Produkt lässt sich sogar ein Alarmruf einstellen, der bei Auslösen des Bewegungs- oder Geräuschmelders automatisiert 6 Fotos per Email verschickt. Dieser funktioniert auch bei Nacht, die IR LEDs lassen sich an und ausschalten. Videos können direkt auf einem verbundenen Computer aufgezeichnet werden.

Instar bietet optional die Speicherung der Videos auf Cloudservern an, ab 4,99 € pro Monat. Bei konstanter Überwachung, lässt sich dadurch Datenverlust vorbeugen, Speicherplatz wie auch auch jede Menge Strom sparen. Zusätzlich steht ein Weitwinkel Objektiv für ca. 25 EUR zur Verfügung.

Instar warnt davor , dass optische Fälschungen mit minderwertigen Bauteilen im Markt sind.

Probleme äußerten einige Mac Anwender bei der Erkennung des WLANs. Darüber hinaus hatten wenige Käufer Probleme die Überwachungskamera ins WLAN zu integrieren, Für Mac bietet Instar sogar ein Video mit Instruktionen an.

Insbesondere werden nachfolgende Probleme genannt:

  • Über Wireless LAN lässt sich die Kamera nur vernetzen, wenn das Kennwort höchstens 15 Zeichen umfasst und keine Sonderzeichen enthält
  • Der volle Funktionsumfang steht nur im Internet Explorer über Active X zur Verfügung.
  • Mit dieser iPhone App lassen sich die IR LEDs für Nachtsicht nicht aktivieren.

Seitenanfang


Foscam FI8918W


Durchgehend gute Kritiken bekommt jene Wlan Überwachungskamera der Marke Foscam. Die Kamera ist vor allem für den Innenbereich konzipiert und liefert eine Bildauflösung von 640×480 Pixeln. Die 2,8 mm Linse ermöglicht einen 60° Betrachtungswinkel. 11 IR LED`s ermöglichen eine optimale Nachtsicht bis zu 10 Metern. Durch ihre Pan/Tilt – Funktion lässt sich die IP Überwachungskamera über einen Webbrowser oder eine App vertikal sowie waagerecht schwenken.

  • 640×480 Pixel
  • WIFI N mit 300 MBit/s
  • 2,8mm Linse / 60° Winkel
  • steuerbare Pan Tilt WLAN IP Kamera
  • Mikrofon und Lautsprecher
  • IR Nachtsicht
  • Für MAC / Windows / Linux / Android und Iphone

Als kostenlose App eignet sich hierfür CamViewer . Foscam bietet darüberhinaus ebenfalls eine eigene App an.

Endkunden, die diese Überwachungskamera bei Amazon gekauft haben, heben vor allem das günstige Preis-/Leistungsverhältnis, die einfache Installation sowie die Laufstabilität hervor.

Nachteilig wird besonders angemerkt, dass bei Mac und iOS Geräten keine Tonübertragung realisierbar ist.

Seitenanfang


D-Link DSC 930 L


Gerade Mal ca. 50 Euro kostet die D-Link DCS 930 L und bietet damit ein außerordentliches Preis-/Leistungsverhältnis. WLAN Kameras von D-Link mit einem L in der Bezeichnung können unentgeltlich über das mydlink Webportal über einen Internet-Browser überwacht werden. Der Zugriff durch kostenlose Apps für Android und iPhone ist ebenso möglich.

Die Kamera lässt sich problemlos über eine mitgelieferte Anwendung auf CD mit dem Router verbinden. Das bescheinigen die meisten Kunden, welche das Produkt bei Amazon gekauft haben. Eine Einrichtung des Kontos bei mydLink funktioniert intuitiv und schnell, die mitgelieferte Installations-CD initiiert den Einrichtungsprozess in 3 Schritten. Man kann in kurzer Zeit auf die Kamera über den Internetbrowser im mydlink Portal wie auch eine entsprechende App auf Tablet oder Smartphone zugreifen. Ein Update der Firmware ist auf jeden Fall vor einer Installation zu empfehlen. Der Wireless N Standard sorgt mit bis zu 300 Mbit/s für eine zügige Bildübertragung.

Ebenso wie bei professionellen Überwachungskameras, für ein zigfaches des Preises, enthält die Überwachungskamera ein Mikrophon sowie einen Bewegungsmelder, der nach Auslösen automatisiert eine Email mit Fotos verschickt. Bei der Motion Detection lässt sich auch ein bestimmter Bereich im Bildfeld auswählen, der überwacht werden soll. Des Weiteren lässt sich automatisiert alle x Minuten ein Bild per FTP auf einen Server laden.

Über jeden Internetanschluss können Live-Videos gestreamt und Kameraeinstellungen konfiguriert werden. Das einzige was fehlt, ist die Funktionalität Bilder bei Dunkelheit aufzuzeichnen. Die Qualität der Aufnahmen (640×480 px) ist mittelmäßig, jedoch völlig hinreichend für den Heimbedarf sowie für die Überwachung kleinerer Ladenlokale. Die Überwachungskamera hat einen digitalen (keinen optischen) Zoom mit dem die Bilder bis zu 4 Mal vergrößert werden können.

Diese Kamera verfügt bei solcher Preislage auch nicht über einen Bewegungsmotor, um sie ferngesteuert zu schwenken oder gar automatisiert Positionen abfahren zu lassen. Für diejenigen, welche darauf und auf HD Bilder und IR Nachtsicht verzichten können, ist diese Kamera ein absoluter Kauftipp!

Seitenanfang


D-Link DSC 942 L mit Videoaufnahme


Die D-Link DCS 942L ist eine kompakte und vielseitige Überwachungskamera mit Wlan, welche erstklassige Rezensionen bekommen hat. Im Vergleich zur D-Link 930L und 932L bietet diese IP Überwachungskamera auch die Option Aufzeichnungsdaten von bis zu 1 Woche auf einer 16 GB Micro-SD Karte zu speichern.

Die Kamera ist mit einer Befestigung verbunden. Durch das Kugelgelenk lassen sich alle möglichen Positionen einstellen, Die Halterung kann an der Zimmerdecke wie auch an der Wand befestigt werden.

Wie die anderen D-Link Kameras mit dem “L”, beschert die 942L einen gebührenfreien Zugang zum Cloud-basierten mydlink Portal inklusive mydlink Apps für iPhone / iPad bzw. Android-Smartphones und Tablets. Darüber lässt sich der Live-Video-Stream auf unterschiedlichen Geräten betrachten.

Bei der Registrierung der Überwachungskamera bei mydlink.com ist weder eine feste IP noch ein DynDNS Service nötig. Das bieten andere Überwachungskamerahersteller meist nur bei wesentlich teureren Geräten an. Bei der DCS 942L ist dieser Service im Überwachungskamera- Preis mit enthalten. Auch welche Person sich nicht unbedingt mit DNS Service wie auch Router Einstellungen auskennt, kommt mit dieser Technologie eher zurecht.

Die Kamera hat ein eingebautes Mikrophone zur 2-Wege Kommunikation. Über einen Bewegungsmelder können Fotos nach Auslösen per FTP oder Email automatisch versendet oder aufgezeichnet werden. Durch die browser-basierte Konfiguration können Bewegungsbereiche im Bild der Kamera festlegt werden, welche eine Benachrichtigung bzw. Aufzeichnung auslösen.

Die Wireless LAN Kamera bietet die Qualität betreffend ansprechende Aufnahmen, wohl keineswegs in HD Qualität aber mit einer Auflösung von bis zu 640×480 Pixel. Die DCS 942L verfügt über Infrarot-LEDs und einen IR-Sperrfilter, womit jene für den Überwachungseinsatz bei Tag wie auch Nacht geeignet ist. In der Nacht liefert sie auch bei Dunkelheit detaillierte Aufnahmen für Objekte in einer Distanz von bis zu 5 Metern.

  • Aufzeichnung auf Micro SD Karte
  • Bewegungsmelder mit Email-Versand
  • Nachtsicht per Infrarot LEDs
  • iOS und Android Apps

Endkunden, welche jene Kamera bei Amazon gekauft haben, heben besonders die einfache sowie schnelle Installation der Überwachungskamera hervor. Gerade über das mydlink Portal ist die Einrichtung und Überwachung mittels Tablet PCs und Smartphone selbst für Laien ohne Netzwerkkenntnisse einfach. Die Bildqualität bei Tageslicht ist sehr gut und auch bei Nacht noch in Ordnung, auch die Tonqualität ist gut.

Wer eine Aufzeichnungsfunktion nicht benötigt und sonst dieselben Eigenschaften will, dem ist die DCS 930L wie auch die DCS 932L zu empfehlen.

Seitenanfang


7Links Pan-Tilt-IP-Überwachungskamera


Durchweg gute Rezensionen hat die WLAN Überwachungskamera von 7 Links bekommen. Sie verfügt über einen hochauflösenden 1/4″ Farb-CMOS-Sensor und lässt sich horizontal 280° schwenken wie auch 90° vertikal kippen. Dadurch entsteht ein umfangreiches Sichtfeld. Die Aufzeichnung erfolgt mit der Auflösung von bis zu 640 x 480 Pixel (VGA) bei einer Bildfrequenzrate von max. 30 fps. Das lichtempfindliche Objektiv begnügt sich mit 0,5 Lux. Über 10 eingebaute Infrarot LEDs hat die Überwachungskamera auch eine gute Nachtsicht bis zu einer Reichweite von 10 Metern.

Die Eigenschaft der Bewegungserkennung sendet bei Auslösen automatisiert 6 Fotos per E-Mail. Die Überwachungskamera hat einen integrierten Web-Server, der es erlaubt direkt auf die Überwachungskamera per Internetbrowser zuzugreifen. Die Qualität der Videoaufzeichnung bzw. der Bilder ist ordentlich und ausreichend für die Überwachung von Innenbereichen. Manche Nutzer benutzen die Kamera sogar draußen.

Für die Nutzer von Smartphones werden nachfolgende Apps empfohlen, um die Kamera zu steuern:

  • Somikon IP Control für iPhone
  • IP Cam Viewer Lite umsonst oder
  • IP Cam viewer Pro für Andoid .

Für eine erste Installation ist die Überwachungskamera per LAN-Kabel an den Router anzuschließen. Über IP und Browser ist die Kamera schnell erreichbar. Mit Hilfe der mitgelieferten Anwendung “IP Camera Tool” können die Einstellungen für das WLAN Netz konfiguriert werden. Über die Softwareanwendungen lassen sich:

  • IP Adresse anpassen
  • Videoeinstellungen
  • Motion Detection
  • Emailadresse wie auch
  • Wireless LAN einstellen

Die Kamera lässt sich hervorragend kontrollieren, einzelne Kamerapositionen können für Schnelleinstellungen als Preset gespeichert werden.

  • Gute Lichtempfindlichkeit: 0,5 Lux
  • Eingebautes Mikrophon
  • Unterstützt die wichtigsten Web- und Einwahlprotokolle
  • Maße: Ø 100 mm, 125 mm hoch
  • WLAN: Übertragungsgeschwindigkeit bis 54 Mbit/s (IEEE 802.11g)
  • WEP-/ WPA-/ WPA2 -Verschlüsselung
  • Nutzer-Management mit Kennwort-Schutz und verschiedenen Zugriffsebenen

Im Lieferumfang enthalten sind außerdem: LAN-Kabel, 230V-Netzteil, Software-CD, Wandhalterung sowie eine deutsche Bedienungsanleitung.

Endkunden, welche diese Kamera bei Amazon gekauft haben, bewerten vor allem

  • die problemlose Installation, grundlegende Netzwerk-Kenntnisse werden jedoch vorausgesetzt
  • das gute Preis-Leistungsverhältnis
  • die ordentliche Bildqualität auch bei Dunkelheit positiv.

Die Bewegungserkennung ist etwas kompliziert zu konfigurieren. Im Außenbereich lösen vielfältige Lichtverhältnisse schnell den automatischen Emailversand aus. Die Kamera ist auch vielmehr für den Innenbereich gedacht.

Seitenanfang


Wansview NC-541W


Die Wlan Kamera Warnview NC-541W beschert für unterhalb 60 EUR ein breites Spektrum an Funktionen, besonders automatisches PAN/TILT, d.h. Schwenken sowie Neigen. Über ihren CMOS-Sensor mit einer Auflösung von 640*480 px wird eine gute Bildqualität erreicht. Ebenso bei völliger Dunkelheit liefert die Kamera durch LED Infrarotlicht brauchbare Aufnahmen.

Die Pan / Tilt Funktion schwenkt über einen Erfassungsbereich von 270° waagerecht und 120° Senkrecht. Die Kamera lässt sich fernerhin programmieren, so dass sie regelmäßig einen gewissen Bereich automatisiert abläuft. Über das Web-Interface über Webbrowser oder Handy lässt sich die Kamera ebenso steuern.

Die Überwachungskamera verfügt über einen Bewegungsmelder und sendet automatisiert nach Auslösen 3 Bilder per Email oder lädt die Bilder per File Transfer Protocol auf einen Webserver.

Nach Herstellerangabe ist die Überwachungskamera besonders simpel zu installieren. Allerdings sollte man sich doch etwas mit Netzwerktechnik auskennen, damit man die Kamera in das WLAN Netz eingebaut bekommt. Fast allen Beurteilungen aus Amazon ist zu entnehmen, dass das relativ problemlos ist.

Die Kamera verfügt sogar über einen integrierten Webserver. Das ermöglicht den Zugang durch einen Internetbrowser, worüber man die Einstellungen konfigurieren kann. Am besten macht man das zuerst per Netzwerkkabel, bis der Zugang über Wireless LAN eingerichtet ist, danach Kabel entfernen und die Kamera an ihrer Position befestigen. Im Zubehör ist Software zur Einrichtung, Steuerung und Aufzeichnung enthalten.

Welche Person über die Kamera von außen über das Internet zugreifen will, sollte sich schon ein wenig mit DNS Services auskennen. Wer von dysdns.org oder no-ip.com noch niemals etwas gehört hat, der sollte sich eher eine Überwachungskamera kaufen, die einen gehosten Service für den Zugang auf die IP Überwachungskamera über das Web anbietet, wie z.B. D-Link-DCS 930 L (jedoch ohne Pan / TILT) oder INSTAR IN-3011.

Fazit: Optimales Preis-/Leistungsverhältnis für den, der eine schwenkbare Kamera sucht und etwas Netzwerkkenntnisse hat.

Seitenanfang


Hootoo HT-IP 206


Die Hootoo HT-IP 006 befindet sich ebenfalls in der Preisklasse der Wansview NC-541W. Ebenso sie ist eine Pan/Tilt Kamera, dass bedeutet ebendiese lässt sich schwenken wie auch kippen.

Die IP Kamera lässt sich kinderleicht auch ohne Handbuch installieren. Bei der Routerkonfiguration, schaut man nach, welche IP dieser Überwachungskamera zugewiesen wird und ruft selbige per Webbrowser auf. Man kann die Kamera bewegen (horizontal / vertikal), 15 feste Positionen einspeichern, und alle Einstellungen vornehmen. Die beiliegende Anwendung braucht man im Prinzip nicht, da die Steuerungssoftware direkt als Firmware auf dieser Kamera installiert ist. Sie dient nur dazu die IP Adresse zu identifizieren. Wer sich etwas mit dem Router auskennt, mag darauf verzichten.

Der Zugang durch das Netz erfolgt über einen DNS Service in China. Die Web-Adresse ist bereits am Gerät angebracht. Wer hiermit ein Problem hat, kann sofern er sich mit DNS Services auskennt, den Chinesischen Service abschalten und Drittanbieter wie dyndns.org oder no-ip.com verwenden. Hootoo stellt außerdem eine kostenlose App für iPhone und Android zur Verfügung. Ebenso andere Apps für den Fernzugriff per Internet wie Instarvision funktionieren.

Die Bildqualität lässt ein klein bisschen zu wünschen übrig, ist jedoch in der Preisklasse akzeptierbar. Die Farben sind einen Tick verfälscht, die Schärfe dagegen ordentlich, für pure Überwachung somit im Ganzen hinreichend. Die Bildqualität ist auch nachtsüber gut. Die Infrarot LEDs schimmern aber trotzdem bisschen rötlich, folglich ist die Überwachungskamera wahrnehmbar.

Die Überwachungskamera verfügt, über einen Bewegungsmelder, welcher nach Auslösen per FTP-Upload auf einen HTTP-Server sowie mittels Email Aufnahmen verschickt. Ihre Empfindsamkeit bei Alarm lässt sich justieren, man sollte ein wenig herumprobieren, um den optimalen Wert zu finden.

  • Auflösung VGA(640×480) / QVGA(320×240)
  • Kompression Format: M-JPEG
  • Sensor: 1/4 inch CMOS, 300,000 Pixels
  • automatische Helligkeitsanpassung
  • Pan (Horizontal) 270° und Tilt (Vertikal) 120°
  • WiFi Verschlüsselung: WEP, WPA und WPA2
  • Zwei-Wege Audio
  • IR Entfernung: 5-10 Meter
  • Intelligent Motion Detection

Seitenanfang


Wansview Outdoor WLAN Kamera


Ein überaus gutes Preis-/Leistungsverhältnis für eine Outdoor Wireless LAN Kamera bietet die Wansview NCB-543W für ca. 60 Euro. Sie ist mit ihrem Alugehäuse für den Außeneinsatz konzipiert und verträgt nach Herstellerangabe Temperaturen bis -20º C und eine Luftfeuchtigkeit bis ca. 80%. Sie ist wasserdicht.

Die Infrarot Beleuchtung schaltet sich bei Dunkelheit automatisiert ein und deckt ca. 25 Meter ab. Äußerst gut ist der IR Cut, der die Farben echt darstellt, grün sieht wie grün aus und nicht wie lila.

Desweiteren bietet diese Wireless LAN IP Kamera die üblichen Eigenschaften:

  • Motion Detection, d.h. bei Bewegung werden selbständig Bilder per File Transfer Protocol auf einen Server geladen wie auch unter Einsatz von Email verschickt,
  • Zugang übers Internet. Der Hersteller stellt zu diesem Zweck einen DNS Service zur Verfügung, mittels einer URL über welche per Web auf die Überwachungskamera zugegriffen werden kann.

Bei der Installation sollte die IP-Adresse so eingestellt sein, dass die ersten 3 Nummernblöcke mit denen des Routers gleich sind. Als letzten Nummernblock sollte man eine Adresse außerhalb des DHCP-Adressbereiches wählen. Als Folge wird dieser Überwachungskamera bei jeder Neuanmeldung am Router, nicht jedes Mal eine neue IP zugewiesen.
Bei Installation mit einer Fritz!Box muss beachtet werden, dass im Normalfall ein anderer IP Bereich eingestellt ist (192.68.0.X). Dies muss man bei der Fritz!Box für die Erst-Einrichtung umstellen, andernfalls wird die Überwachungskamera nicht erkannt.

Die Anwender dieser Kamera stellen vor allem das ausgesprochen gute Preis-Leistungsverhältnis der WIFI Kamera heraus ebenso wie ihre gute und stabile Verarbeitung.

Negativ angemerkt wird vor allem die Qualität der Gebrauchsanleitung (nur englisch) und die Qualität der mitgelieferten Software. Einer jener Käufer bei Amazon empfiehlt, anstatt der mitgelieferten Software die kostenlose Open Source Anwendung ISpy einzusetzen. Hierdurch lässt sich die häufig bemängelte schlechte Konfiguration der Empfindlichkeit und des Bereichs des Bewegungsmelder präzise einstellen. Außerdem lassen sich damit die Videoaufzeichnung nach Auslösen des Bewegungsmelders besser konfigurieren.

Seitenanfang


EASYN Wireless LAN Überwachungskamera mit Pan Tilt


Durchgängig positive Kritiken hat die Wireless LAN Kamera EASYN FS-613A-M166. Auch diese IP Überwachungskamera hat eine Bewegungserkennung sowie Alarm. Sie verschickt bei Alarm 6 Bilder per Email oder lädt sie per FTP an einen Server. Zugriff über das Web ist durch eine DynDNS Adresse möglich, außerdem der Zugriff über Smartphones.

Mit Hilfe einer Dreh- und Schwenkfunktion (Pan (Horizontal) 270° und Tilt (Vertikal) 120°) lässt sich ein großer Überwachungsbereich abdecken. Des Weiteren bietet diese hochmoderne Netzwerk-Überwachungskamera eine zwei Wege Audio-Funktionalität für eventuelle Verständigung aus der Ferne. Dies funktioniert jedoch ausschließlich über den Internet Explorer. Das Gerät beschert allerlei attraktive Extras und Eigenschaften, inklusive automatischer Helligkeitsanpassung für schlechte Lichtverhältnisse. Die Nachtsicht wird durch Infrarot LEDs unterstützt mit einer Reichweite zwischen 5-10 Meter.

  • WiFi 802,11 b/g Unterstützung
  • WEP, WPA und WPA2 Verschlüsselung
  • zwei-Wege Audio
  • Pan Tilt IP Kamera
  • Video- und Audioaufzeichnung via PC
  • Intelligent Motion Detection
  • Zeitstempel und Bildschirmanzeige der Bilder
  • Kein Audio auf Linux- und Mac-Systemen

Eine Installation ist simpel solange man sich ein wenig mit Router und Netzwerkkonfiguration auskennt. Die meisten Endkunden beschweren sich, dass ausschließlich eine englische Anleitung mitgeliefert wird und dass ihre Benutzeroberfläche in einem sehr holprigen deutsch verfasst ist. Will man durch das Internet mittels PC sowie Smartphone auf die Kamera zugreifen, sollte man auch verstehen wie man einen DNS Service wie z.B. DynDNS einrichtet.

Die meisten Nutzer sind von der einfachen Anwendung, Installation und der guten Nachtsichtfunktion angetan und das bei optimalem Preis-Leistungsverhältnis. Auflösung und Bildqualität sind mehr als genügend.

Seitenanfang


Überwachungskamera für einen professionellen Einsatz: Axis M1031W


Die Axis M1031W Wlan Überwachungskamera ist für den professionellen Einsatz konzipiert: Für kleinere Unternehmen, Restaurants, Ladengeschäfte, Hotels wie auch Mehr-Familienhäuser. Ebendiese wird über Netzwerkkabel oder Wireless LAN (802.11g/b) in das Netz eingebettet, was sie ohne eine externe Antenne bewerkstelligt.

Zu den wesentlichen Merkmalen gehören:

  • 640*480 px Bildauflösung
  • Sehwinkel 47°
  • 30 fps VGA-Auflösung
  • HTTPS-Verschlüsselung bei gleich bleibender Performance
  • Bewegungssensor
  • Mehrere H.264-, Motion JPEG- und MPEG-4-Videoströme
  • LED-Beleuchtung zur besseren Sicht bei Dunkelheit
  • PIR-Sensor mit Benachrichtigungen bei Alarmauslösung mittels Email
  • Integriertes Mikrofon und Lautsprecher mit Zweiwege-Audiofunktion, womit von einem anderen Standort aus Anwender den Bereich abhören und direkt oder über Audioaufnahmen mit Personen vor Ort kommunizieren können.
  • digitale Bildrotation, automatischer Weißabgleich, Automatische Farb- , Helligkeits- sowie Kontraststeuerung, Gegenlichtkorrektur
  • Unterstützt das AXIS Video Hosting System

Seitenanfang


Mini Überwachungskameras

Für eine Videoüberwachung existieren verschiedene Arten von Kameras, getarnte sowie sichtbare Kameras. Wenngleich sichtbare Kameras obendrein einen Abschreckungseffekt liefern, sind getarnte Mini Überwachungskameras als solche keineswegs zu erkennen.
Somikon Kabellose Überwachungskamera, USB-programmierbar DSC-32.mini     Mini DVR Disk HD Videokamera Motion Spy Cam Spy Kamera U8 USB
Mini Kameras können durch eigene Stromversorgung über Akkus und SD Speicherkarten leicht über mehrere Tage Räume überwachen. Ihre aufgezeichneten Videos können dann per Kartenleser oder USB Schnittstelle ausgelesen werden.

Sogenannte Mini Spionagekameras werden in den unterschiedlichsten Geräten eingebaut, in Schlüsselanhängern, Kugelschreibern wie auch Uhren. Sowohl Video, Foto als auch Ton können aufgezeichnet werden . Ihre Daten werden bei den Spionagekameras auf SD oder Micro SD Karten gespeichert und können mittels USB wie auch Kartenlesegerät auf einen Computer übertragen und bearbeitet werden.

Bei dem Einsatz mit Überwachungskameras ist in jedem Fall darauf zu achten, dass die Privatsphäre und ganz besonders die Intimsphäre anderer in keiner Weise verletzt wird. Die Verletzung dieser Persönlichkeitsrechte ist strafbar.

Mittlerweile sind Überwachungskameras allgegenwärtig, im Straßenverkehr wie auch in Einkaufsbereichen oder auf Firmengeländen. Die Legalität versteckter Überwachungskameras sowie die hierdurch verbundene Bestimmung zum Zeitraum dieser Speicherung der aufgezeichneten Videodaten ist auf jeden Fall zu beachten. Die Installation einer Überwachungskamera muss somit dem eindeutigen Zweck der Objektsicherung dienen. Im Alltag bedeutet dies, dass der Kamerawinkel wohl das eigene Garagentor überwachen darf, nicht aber die Garage des Nachbarn ohne dessen ausdrücklicher Zustimmung.

Seitenanfang


Überwachungskamera mit Aufzeichnung

Eine Vielzahl Überwachungskameras bieten inzwischen eine eingebaute Datenspeicherung. Die Daten werden über das MJPEG Verfahren komprimiert und dann auf SD oder Micro SD Karten im avi Format gespeichert. Dadurch lassen sich bereits bei einfachen Überwachungskameras im Bereich 50 und 100 Euro mehrere Stunden Video speichern. Akkus liefern den Strom, damit die Überwachungskameras ohne Verkabelung allerorts angebracht werden können.

Die preiswerteren Kameras mit Aufzeichnungs-Feature unterstützen in der Regel Speicherkarten bis zu 8 GB, bei professionellen Überwachungskameras 32 oder 64 GB, wohingegen moderne Überwachungskamera-Systeme endlos Aufnahmen möglich machen bei denen die jeweils älteren Sequenzen überschrieben werden.

Falls man unabhängig von Stromversorgung sein will, lohnt es sich eine Kamera mit Bewegungsmelder einzusetzen. Die Überwachungskamera schaltet sich erst bei Bewegung ein und speichert die Daten dann für ein gewisses Intervall. Moderne WLAN Videokameras, die mit dem World Wide Web verbunden sind, können per Intelligent Motion Detection sogar bei Bewegung per Email eine Benachrichtigung aussenden, mit den ersten Fotos im Anhang.

Seitenanfang


Wireless LAN Kamera im Test


Im Heft 13/2012 der Zeitung e-media wurden mehrere Wireless LAN Überwachungskameras auf ihre Zuverlässigkeit sowie Sicherheit getestet. Testsieger wurde die D-Link DCS-5222L/E Mydlink Wireless Internet/Security Kamera.

Jene Kamera beschert einen breit gefächerten Funktionsumfang eingeschlossen Internetkonnektivität mit Zugang durch spezielle iPad und iPhone Apps des Herstellers. Mit mydlink Cloud Services vermag man die Überwachungskamera per Fernzugriff über die mydlink -Apps steuern, die für das iPhone, iPad und Android-Geräte erhältlich sind. Ihre Schwenken, Neigen, Zoomen-Funktion erlaubt eine bis zu 340 Grad Rundumsicht des zu überwachenden Raums. Die Schwenk- und Neigefunktion wird über das mydlink-Portal, eine mitgelieferte Fernsteuerung oder die mydlink-App gesteuert. Die Überwachungskamera kann des Weiteren automatisch auf vordefinierte Einstellungswinkel schwenken, um größere Bereiche zu überwachen und zu schützen.

Die Nachtsicht ist über integrierte Infrarot-LEDs möglich, auch bei vollständiger Dunkelheit. Die Audio- und Videoaufnahmen lassen sich auf Micro-SD-Karte festhalten, ohne den Computer einschalten zu müssen. Über die Weboberfläche kann die Kamera so konfiguriert werden, dass permanent wie auch bloß dann aufgezeichnet wird, sobald Bewegungen erkannt werden. Der integrierte PIR-Sensor kann Bewegungen erkennen und mittels E-Mail benachrichtigen. Sobald der Speicher der microSD-Karte voll ist, werden ältere Aufnahmen automatisch überschrieben.

Die WLAN Kamera DCS-5222L ist die vielseitige Überwachungslösung für zu Hause und kleine Büros. Im Gegensatz zu traditionellen Webcams überträgt und speichert die Kamera Video- und Audioaufnahmen in HD-Qualität.

Seitenanfang

3 Gedanken zu „Überwachungskameras für Ihre Sicherheit zu Hause – WLAN Kameras im Test.

  1. Jens Leitner

    Vielen Dank für die Testberichte! Bin selbst inzwischen auf der Suche nach einer WLAN Überwachungskamera für zuhause, seit es in der Nachbarschaft einen Einbruch gab. Kenne mich selbst mit WLAN Kameras nicht allzu sehr auf diesem Gebiet aus, da kommt so ein informativer detaillierter Testbericht gerade recht. Bin begeistert von der Steuerung übers Smartphone.

    Antworten
  2. Horst Wind

    Hallo, auch von mir ein Dankeschön für diesen Bericht. Habe mein Haus Anfang des Jahres mit Bewegungsmeldern ausgestattet. Ich werde aber noch weiter aufstocken… Es passiert einfach zu viel. Wird hier noch ein weiterer Artikel erscheinen zum Thema Sicherheit?

    Antworten
  3. Thomas Frohnert

    Hallo Horst,

    danke für dein Feedback hier im Beitrag Überwachungskamera. Das Thema Sicherheit ist sehr spannend und natürlich nicht ganz unwichtig. Passieren doch immer wieder Diebstähle und Einbrüche. Natürlich bin ich immer auf der Suche nach passenden Themen und Produkten über die es sich lohnt zu berichten. Gehe also davon aus, dass in Zukunft noch mehr zum Thema Sicherheit zu lesen sein wird.

    Gruß Thomas

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


7 + = zwölf

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>