Window Fashion | Energie sparen mit dem passenden Fensterschmuck

Window Fashion hält die Wärme im Raum

(mpt-14/48343). Konstant hohe Energiepreise reißen ein großes Loch in so manches private Budget: Die vermeintlich zweite Miete, die für Nebenkosten wie Heizung und Strom zu berappen ist, hat sich zu einer Hauptbelastung für viele Familien entwickelt. Besonders ärgerlich ist es, wenn schlechte oder gar nicht gedämmte Häuser den Heizenergiebedarf unnötigerweise weiter in die Höhe treiben. Hauseigentümer können dem mit einer energetischen Sanierung entgegenwirken. Mieter hingegen müssen warten, bis ihr Vermieter das Gebäude modernisiert. Doch auch mit einfachen eigenen Mitteln lässt sich der Heizbedarf etwas eindämmen – der passende Fensterschmuck zum Beispiel trägt dazu bei, die Wärme im Raum zu halten und somit bares Geld zu sparen.

deutsche journalisten dienste Bild: 76494

Der passende Fensterschmuck hält die Wärme im Raum und hilft somit beim Energiesparen. Foto: djd/JalouCity Heimtextilien

Weiterlesen

Verletzungsgefahren am Garagentor vermeiden

deutsche journalisten dienste Bild: 35336

Sicher geht vor: Garagentore mit Sicherheitsausstattung stoppen selbsttätig, wenn sich etwas im Weg befinden sollte. Foto: djd/Novoferm

Auf Sicherheitsfunktionen und Einbruchhemmung achten

(mpt-14/47954). Wie schnell vergessen Kinder im Spiel, was um sie herum passiert. Ein Garagentor, das gerade per Fernbedienung geschlossen wird, wird da leicht übersehen. Schnell kann es in dieser Situation zu Verletzungen kommen – oder zu Sachschäden, wenn sich beispielsweise ein Fahrrad im Weg befindet. Abhilfe schaffen moderne Garagentore mit Motorantrieb: Sie verfügen über eine Sicherheitsausstattung, die automatisch das Tor beim Öffnen oder Schließen stoppt, wenn sich etwas oder jemand im Weg befindet. So wird Schlimmeres verhindert. Weiterlesen

Stauraum schaffen trotz Nischen und Schrägen

Praktische Tipps für Wohnungseinrichtung und Umbau

(mpt-14/47834). Mehr Platz für die Garderobe, das Sport-Equipment oder die Musiksammlung: Wenn Regale und Schränke buchstäblich aus allen Nähten platzen, sind pfiffige Einrichtungslösungen gefragt. Ganz besonders gilt dies, wenn die Staufläche in den eigenen vier Wänden begrenzt ist, zum Beispiel durch Nischen unter einem Treppenaufgang oder durch Schrägen im Obergeschoss. Doch selbst für diese vermeintlichen “Problemzonen” im Haus lassen sich praktische Lösungen finden und der Stauraum deutlich erweitern – eine gute Planung vorausgesetzt. Unterstützung finden Hauseigentümer und Mieter dabei insbesondere beim TopaTeam-Schreiner oder -Tischler vor Ort. Weiterlesen

Foto: djd/Knauf Bauprodukte

Eine Wand richtig verputzen

Tipps für Heimwerker: Mit der Wandgestaltung individuelle Akzente setzen

(mpt-14/49586). Gemütlich soll das eigene Zuhause sein, dazu am liebsten noch hell und modern. Dabei spielt vor allem die Wandgestaltung eine wichtige Rolle. Klassische Tapeten sind aber nicht für jeden die richtige Wahl – Raufaser und Mustertapeten wirken oft altbacken und sind in jeder durchschnittlichen Mietwohnung zu finden. Individuell, modern und gleichzeitig noch wohngesund ist körniger Wandputz auf mineralischer Basis. Viele Heimwerker trauen sich das Verputzen aber nicht selbst zu. Doch auch für Laien gibt es praktische Fertiglösungen, die das Auftragen erleichtern. Lesen Sie hier alles Wichtige zum Thema. Weiterlesen

Kupferleitungen finden sich überall im Haus

Breites Anwendungsspektrum

(mpt-13/25). Kupfer findet sich in einem Gebäude in vielen Anwendungsbereichen: Über Leitungen gelangt Wasser als wichtigstes Lebensmittel ins Haus, Leitungen versorgen uns mit dem Brennstoff Gas und Heizungsrohre sorgen für warme Zimmer in jedem Stockwerk. Licht, Unterhaltungselektronik und Haushaltshelfer werden über Stromkabel mit Energie beliefert, und das World Wide Web kommt in der Regel ebenfalls per Kabel in die eigenen vier Wände. Für fast alle Versorgungsströme, die ins Haus und durchs Haus geleitet werden, kann Kupfer eingesetzt werden, ein Werkstoff, der bewährt, aber auch immer wieder innovativ und modern ist. Weiterlesen

Mit Wärmepumpen können Hausbesitzer von der Energiewende profitieren

Selbst erzeugten Sonnenstrom und schwankende Strompreise nutzen

(mpt-13/107) Erneuerbare Energien sollen bereits 2050 rund 80 Prozent unseres Strombedarfs decken, so die Pläne der deutschen Regierung. Um den Strom aus Wind, Wasser und Sonne dort nutzbar zu machen, wo er gebraucht wird, sind aber noch große Investitionen ins Stromnetz erforderlich. Das Netz soll in Zukunft zudem “smart” werden und mit dem Stromkunden kommunizieren können. Stromzähler und Elektrogeräte mit der entsprechenden Technik können dann dem Verbraucher dabei helfen, preiswerte Stromtarife zu nutzen und den Verbrauch immer dann zu senken, wenn der Tarif steigt. Denn nach dem Willen der Netzbetreiber sollen die “Smart Grids”, die künftigen intelligenten Stromnetze, den Verbrauch über kurzfristig schwankende Tarife steuern. Wenn die Sonne scheint oder der Wind weht und in der Folge mehr Strom im Netz verfügbar ist, als gebraucht wird, sinkt der Tarif. An Tagen ohne Wind oder bei Nacht steigt der Tarif, wenn zu wenig Strom bereitsteht. Intelligente Geräte und Zähler gehen dann auf Stand-by und schalten ab. Weiterlesen

Putzstrukturen auch bei Renovierung erhalten

(mpt-13/59). Wenn eine Wand durch Dekorputz oder 3D-Tapeten schöne Strukturen aufweist, möchten die wenigsten Heimwerker diese beim Renovieren verlieren. Für solche Fälle eignen sich spezielle Farben mit sehr feiner Konsistenz. Zum Einsatz kommen diese sogenannten “Renovierfarben” unter anderem dann, wenn der ehemals strahlend weiße Putz ergraut ist oder die bisherige Tapete nicht mehr dem eigenen Geschmack entspricht. Easyfresh von Knauf beispielsweise schlämmt die vorhandene Struktur nicht zu, bringt aber neue Frische in das Zimmer. Das ist ein Vorteil besonders für jene Heimwerker, die sich vor dem Neuverputzen oder Tapezieren scheuen. Weiterlesen

Erfolgreicher Abschluss der Holz Messe 2013 in Basel

Wie schon im Vorbericht zur Holzmesse erwähnt, fand in diesem Jahr die Fachmesse für die Holzbearbeitungsbranche statt. Die Holz, ist die führende Fachmesse der Holzindustrie und findet alle 3 Jahre statt. In diesem Jahr nutzten 35.058 Besucher die Holz Messe zum Informationsaustausch am 8. – 12. Oktober 2013.

In zwei Messehallen mit ca. 45.000 m2 Ausstellungsfläche waren 352 Aussteller aus dem In- und Ausland vertreten und informierten die Fachbesucher über Neuigkeiten aus den Bereichen Werkzeuge, Maschinen, Materialien sowie Zubehör. Eine Besucherumfrage auf der Holzmesse vor Ort hat gezeigt das die Holz mittlerweile eine führende Rolle in der Holzbearbeitungsbranche eingenommen hat und eine wichtige Messe für Gewerbe, Handel und Industrie geworden ist. Gewinner des traditionellen Publikumspreises «Schreiner Nachwuchsstar» ist Reto Kempf aus Isenthal. Weiterlesen

Sicherheit einfach nachrüsten

Integrierter Brand- und Einbruchschutz für die eigenen vier Wände

(djd/pt). “My home is my castle” – in ihrem Heim fühlen sich viele Hausbesitzer so sicher wie in einer Burg. Doch wer meint, Feuer oder gierige Langfinger gäbe es nur in den Nachrichten und bei anderen Leuten, der muss sich von den Statistiken der Kriminalpolizei oder der Feuerwehr eines Besseren belehren lassen. Bei rund 200.000 gemeldeten Bränden im Jahr und mehr als 200.000 Diebstählen aus Wohnungen ist die Gefahr, selbst im Laufe eines Lebens betroffen zu sein, nicht so gering. Bei den Diebstählen beobachtete die Polizeiliche Kriminalstatistik vom Jahr 2011 auf 2012 einen erheblichen Anstieg um 7,4 Prozent. Die Zahl der Brandopfer geht zurück – sicher nicht zuletzt aufgrund der immer größeren Verbreitung von Rauchmeldern, deren Installation in etlichen Bundesländern bereits Pflicht ist. Weiterlesen

BSK06-001A_ret_4_

Alles zum Thema Kaminbau

Einige ganz bestimmte Merkmale und Dinge gibt es dieser Tage, die man bei jedem Hausbau und jeder Wohnungseinrichtung beobachten kann. Dabei handelt es sich meist um Einrichtungstrends, die kürzlich modern wurden und heute für jedes neue Einfamilienhaus zumindest angedacht werden. Der berühmteste Vertreter in der Reihe dieser Einrichtungsgegenstände bzw. Wohnelemente ist mit Sicherheit der Kamin. Einen Kamin im eigenen Haus zu haben war bis vor einigen Jahren noch eher unüblich. Heute hingegen entscheidet sich nahezu jeder Bauherr dazu in seinem künftigen Eigenheim über einen Kamin zu verfügen, mit dem man den Wohnraum einerseits gemütlich machen und andererseits aber auch beheizen kann. Weiterlesen